Freibad Elstergarten VogtlandEnergie Oelsnitz/V.

Geschichte des Elstergarten

Erst im Jahr 2006 haben wir das Oelsnitzer Freibad umfangreich rekonstruiert und mit viel Liebe zum Detail neu gestaltet. Entstanden ist der Elstergarten, der viel mehr ist als ein Freibad in wunderschöner naturbelassener Umgebung im Tal der Weißen Elster.

Ausgereiftes Gesamtkonzept
Mit der letztmaligen Ausnahmegenehmigung für den Betrieb des Oelsnitzer Freibades im Jahr 2004 bekam der Wunsch vieler Bürger nach einer Sanierung des in die Jahre gekommenen Bades einen zusätzlichen Antrieb. Saisonale Hochwasserstände der Weißen Elster führten vordem immer wieder dazu, dass das undichte Badebecken ungewollten Zulauf bekam. Bei einem Niedrigstand der Weißen Elster hingegen waren Wasserverluste zu beklagen. Wir entschieden uns daraufhin, die Zügel in die Hand zu nehmen und das Stadtbad zu rekonstruieren und zu sanieren.


Kosten im Auge behalten
Das Gesamtkonzept sichert mittels einer 2.500 Quadratmeter-Photovoltaikanlage auf einer einzigartigen Dachkonstruktion Einnahmen durch die Stromerzeugung und -einspeisung. Durch ein kleines Blockheizkraftwerk wird zudem das Badewasser angenehm temperiert.


Überdachte Geschichte
Neben dieser betriebswirtschaftlichen Prämisse galt es, ein außergewöhnliches Gestaltungskonzept in die Tat umzusetzen. So sollten das "Erlebnis Wasser", Sport, Natur sowie Kunst und Kultur auf einen Nenner gebracht werden. Und das alles bei Erhalt der alten Umkleidekabinen, die noch aus den ersten Jahren des vorigen Jahrhunderts stammen. Diese hölzernen Umkleidekabinen sind nicht nur für die älteren Oelsnitzer ein wichtiges Merkmal ihres Bades und wurden deshalb großflächig überdacht.


Fulminantes Wahrzeichen
Die Badezone wird von drei Wasserbeckenbereichen dominiert, wovon eines ein 3,8 Meter tiefes Sprungbecken ist. Dieses befindet sich am Fuße des zukünftigen Wahrzeichens des Elstergartens - dem Sprungturm. Ein "O" welches symbolisch für Oelsnitz steht, schließt bei diesem harmonisch ein Vogtland-"V" ein. Das 50-Meter-Schwimmerbecken ist wettkampftauglich und lässt Raum für weite Schwimmzüge. An dieses Becken schließt sich, nur optisch abgetrennt durch eine Brücke, das Nichtschwimmerbecken an. Umrahmt wird das ganze durch eben jene Dachkonstruktion, die auch bei Veranstaltungen genügend Schutz vor Wetterunbilden bietet. Wir haben bei all dem immer im Blick, dass der 'Elstergarten' ein Ort der Ruhe, der Natur und der Erholung ist und bleibt. Das schließlich macht ihn für seine Besucher so einzigartig...